Skip to main content

                Trout Master                SPRO                Gamakatsu                Strategy                Freestyle                Cresta 

                Trout Master                SPRO                Gamakatsu                Strategy                Freestyle                Cresta 

                Trout Master                SPRO                Gamakatsu                Strategy                Freestyle                Cresta 

                Trout Master                SPRO                Gamakatsu                Strategy                Freestyle                Cresta 

Räucherlake- Räuchern wie die Profis

By 10. Dezember 2021Februar 4th, 2022Räuchern

Eine gut geräucherte Forelle gehört für viele Angler zu den absoluten Lieblingsgerichten. Wenn sich im Freundeskreis rumspricht, dass ich wieder am Forellenteich bin, laden sich viele Freunde schon selbst bei mir ein. Nirgendwo soll die Forelle so gut schmecken, wie bei mir. Meine Geheimzutat ist dabei aber in Wirklichkeit nicht so geheim, sondern in vielen Angelfachgeschäften erhältlich – die Trout Master Räucherlake!

Blog_Images_Räuchern_01

Frische Forelle

Gutes Essen beginnt bei den Zutaten. Nichts geht über selbst gefangene Forellen. Gesagt, getan, um 4 Uhr hat der Wecker geklingelt und es ging zum Angelhof Hahn am Bollwerk.  Der erste Fisch ließ nicht lange auf sich warten, es war gleich ein guter. Die Pro Paste, in Zeitlupe geführt, ist im Winter einfach unschlagbar. Nach dieser Lachsforelle reihten sich noch einige schöne, makellose Portionsforellen ein. Doch genug vom Angeln, heute soll es ums Räuchern gehen.

Blog_Images_Räuchern_02

Die Lake

Eine gute Lake ist das A und O beim Räuchern. Im Internet lassen sich viele komplizierte und aufwendige Rezepte finden. So kompliziert muss es nicht sein. Mit diesem leichten Trick gelingt euch immer die perfekte Lake, ohne ungesalzene bzw. übersalzene Forellen essen zu müssen. Die Forellen müssen davor ordentlich ausgenommen und sauber gemacht werden.

Schrittanweisung für die Lake

Schritt 1: Auf einen Liter Wasser 90g deiner Lieblings-TM Lake einrühren. Sie ist in 3 Varianten erhältlich: Kräuter, Spice und Special. Mein persönlicher Favorit ist Spice.

Blog_Images_Räuchern_03

Schritt 2: Im zweiten Schritt muss die Lake eingekocht werden. Dazu die auf der Packung ins Wasser geben, einmal aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen.

Blog_Images_Räuchern_04

Schritt 3: Nachdem die Lake abgekühlt ist, die Forellen in der Lake einlegen. Die Fische sollten mindestens 12, besser 20 Stunden in der Lake liegen.

Blog_Images_Räuchern_05

Schritt 4: Nachdem die Lake abgekühlt ist, die Forellen in der Lake einlegen. Die Fische sollten mindestens 12, besser 20 Stunden in der Lake liegen.

Blog_Images_Räuchern_06(02)
Blog_Images_Räuchern_06(01)

Nachdem die Forellen lang genug durchgezogen sind, müssen sie sorgfältig abgetrocknet werden. Idealerweise trocknen die Forellen im Hängen. Je nach Jahreszeit hänge ich die Fische auf die Wäscheleine oder schon in den Ofen. Je trockener die Forelle ist, desto mehr Raucharoma nimmt sie auf.

Blog_Images_Räuchern_07

Der Räuchervorgang

Wichtig im Garvorgang ist es, den Ofen für einige Minuten über 90 Grad zu erhitzen, um jegliche Keime abzutöten. Nach wenigen Minuten beginnt der eigentliche Veredlungsprozess – das Räuchern. Dazu wird das Räuchermehl in die dafür vorhergesehene Schale über dem Feuer gefüllt. Als Räuchermehl eignen sich grundsätzlich Späne aus Harthölzern. Laubhölzer eignen sich aufgrund des hohen Harzgehaltes nicht. Gerade Obsthölzer geben einen tollen Geschmack ab. Nachdem ihr das Räuchermehl zugegeben habt, müsst ihr die Zu- und Abluft des Ofens schließen. Die Temperatur sollte ab jetzt zwischen 40-50 Grad liegen. Die Forellen können jetzt, je nach gewünschter Intensität des Rauchgeschmacks, zwischen 30 Minuten und 2 Stunden im Rauch hängen.

Dass die Forellen fertig sind, erkennt ihr an den weißen Augen. Ist die Forelle gar, muss sich die Rückenflosse leicht herausziehen lassen.

Blog_Images_Räuchern_08

Nachdem die Forellen abgekühlt sind, werden sie mit einem herzhaften Kartoffelsalat serviert. Diese Art des Garens lässt sich in alle Arten von Räucheröfen übertragen. Für diejenigen unter Euch, die noch keinen haben: Tischräucheröfen gibt es heutzutage schon für kleines Geld und sie liefern tolle Ergebnisse. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen!

Euer Niklas

Wichtigste Produkte des Blogs

Flavours_Raucherlake_Spice

TM Räucherlake